Corona hat natürlich Auswirkungen auf Recruiting. Events wie die Lange Nacht der Unternehmen, die TALENTpro oder auch der 4Jobs Day im Rahmen des Game Changer Festivals wurden bereits abgesagt. Sehr wahrscheinlich finden auch Veranstaltungen, die du für deine persönliche und fachliche Entwicklung besuchen wolltest, nicht statt. Was aber stattdessen tun? Ich habe 5 Tipps für dich, wie du die Zeit am besten nützen kannst, um dein Recruiting zu optimieren – und eine Einladung zu „Kaiserschmarren statt Weißwurst“ gibt’s obendrauf.

Tipp Nummer 1
Vergewissere dich, dass alle veröffentlichten Jobs auf deiner Karrierewebseite auch aktuell sind. Wenn nicht, raus damit, miste einfach aus.

Tipp Nummer 2
Widme dich deinen Stelleninseraten. Ist die Funktion zielgruppengerecht ausgeschrieben, ist der Text stimmig, aktuell und an die jeweilige Plattform angepasst? Entspricht auch alles den gesetzlichen Vorgaben? Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, die Mobiloptimierung zu überprüfen. Das findest du mühsam und anstrengend? Ich habe hier schon ein paar Blogbeiträge für dich gesammelt, das hilft dir sicher. Und solltest du vorhaben, deine Stelleninserate von in Zukunft von „passt schon so“ auf „absolut großartig“ upzugraden, dann komm im Mai in meinen Workshop.

Tipp Nummer 3
Setze auf alternative Kommunikationsmittel. Telefoniere mit Bewerberinnen oder setze auf Videokonferenztools. Ich bin gerade dabei, unterschiedliche zu testen, die Ergebnisse liefere ich dir schon bald. Ich habe mich umgehört, einige Recruiting-Kolleginnen meinen, den Bewerberinnen macht das gar nix aus, wenn sie nicht persönlich kommen müssen. Spart übrigens Zeit, ist ein einfacher Beitrag zum Klimaschutz und somit höchst ökonomisch. Sag ich seit Jahren, aber jetzt gibt’s noch einen guten Grund dafür mehr. 😉

Tipp Nummer 4
Nimm dir Zeit, endlich all die Plattformen zu testen, die du dir schon lange vorgenommen hast. Für Bewerbungsmanagement oder Talent Relationship Management oder mobile Recruiting oder Mitarbeiterempfehlung… (oder lies einfach ein paar meiner Rezensionen – aber Achtung, die sind teilweise schon älter).

Tipp Nummer 5
Versorge dich mit Know-how, das du anschließend direkt in die Praxis umsetzen kannst. Dafür gibt es neben meinem Blog noch ein paar andere Quellen, hier zum Beispiel eine Auflistung von HR Blogs, Podcasts oder meinen YouTube Kanal Recruiting TV. Widme dich einem Recruitingbuch – mein Playbook Recruiting* erscheint erst im Mai, aber ich habe hier ein paar für dich rezensiert. Welche Fachbücher und Online-Beiträge wolltest du außerdem schon seit langem lesen? Du kannst auch deine Strategie für Job-Marketing überarbeiten, hier findest du eine Anleitung zum Downloaden. Und falls dir das alles nicht reicht, dann absolviere einfach meinen Onlinekurs „Active Sourcing von A–Z“. 😉

Soweit zu meinen Tipps (probier sie aus, es wird sich lohnen!), jetzt zur versprochenen Einladung: Die Absage der TALENTpro einfach so hinnehmen würde nicht zu denen passen, die jedes Jahr viel dafür geben, damit es der top Fixtermin für alle mit Recruitingverantwortung bleibt. Deshalb hat sich eine unbeugsame Runde an Ausstellenden/Vortragenden zusammengetan und beschlossen, eine Konferenz unter dem Titel „Kaiserschmarren statt Weißwurst“ online zu veranstalten. Der Termin steht bereits: Trag dir den 31.03. schon mal in den Kalender ein, die Details folgen noch. Ich halte dich auf jeden Fall auf meiner Facebook-Seite auf dem Laufenden.

Wie du siehst, es gibt immer genug zu tun. Nütze die Zeit, bis der normale Alltag wieder einkehrt, er wird uns schnell genug einholen – damit Recruiting wieder einfach wird.

Herzliche Grüße
Claudia

PS: Nächste Woche geht es um Tools und Methoden, die dich im Recruiting produktiver machen. Das möchtest du nicht verpassen? Werde jetzt gleich Recruiting-Insider und du erhältst einmal im Monat alle Beiträge (und mehr) gesammelt direkt in dein Postfach – damit Recruiting für dich wieder einfach wird.

*Affiliate/Werbelink

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code