Die Facebook Karriere Seite ist eingerichtet, ein WhatsApp Channel für Jobsuchende steht bereit und auf Instagram sind die ersten Bilder aus dem Unternehmensalltag gepostet. Social Media-Recruiting kann los gehen, bravo! Bevor es in die Kommunikation mit potentiellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geht muss jedoch eine Frage geklärt werden: kommunizieren wir auf Facebook & Co per du oder per Sie?
Meine Mama hat den Standard WhatsApp Nachrichtendienst abonniert. Als wir irgendwann beim gemeinsamen Mittagessen darüber sprechen sagt sie plötzlich ganz entrüstet „die schreiben mir einfach per du, aber die kennen mich ja gar nicht“. Ich habe das natürlich total witzig gefunden aber ich kann es schon verstehen, sie hat mit Social Media nix am Hut. Das zeigt ganz deutlich das Dilemma, in dem wir uns befinden – auf Facebook per du aber auf XING und der eigenen Website per Sie? Die wenigsten Unternehmen haben eine homogene Zielgruppe, die sie aus Kundinnen- und auch aus Bewerberinnensicht ansprechen müssen (und wollen – hoffe ich).
Wer das „du“ in der Online Kundinnen- und auch in der Bewerberinnenkommunikation sehr konsequent durchzieht ist Ikea. „Das Duzen über alle Ebenen ist keine Erfindung von IKEA und auch kein aufgesetztes Sprachsystem – es ist einfach schwedisch“, so erklärt das Martin Schupp, Interne Kommunikation bei IKEA Deutschland, auf dem IKEA-Unternehmensblog. Gleich wie in Deutschland wird man im persönlichen Kontakt übrigens mit Sie angesprochen (habe ich extra für diesen Beitrag nochmal persönlich getestet – was man so alles findet, wenn man gar nix braucht). 😉
kununu ist nicht nur ein Portal für Arbeitgeberbewertungen sondern selbst natürlich auch Arbeitgeber. Bei kununu wird das „du“ konsequent durchgezogen. Das „du“ zieht sich durch den gesamten Bewerbungsprozess und alle Teammitglieder duzen sich sowieso – egal ob Werkstudentin oder Geschäftsführung.
T-Mobile hat eine Facebook Karriereseite (Kurze Werbeeinschaltung: Wer hat schon eine Facebook Karriereseite? Wer hätte gern eine, weiß aber nicht so recht wie & was posten? Hier gibt es Abhilfe, versprochen! und übrigens: wir werden per du sein) 😉 auf der per du gepostet wird, die Stelleninserate sind allerdings per Sie.
Stelleninserat T-Mobile Facebook Post T-Mobile Stelleninserat per du T Mobile Stelleninserat per Sie
Im Gegensatz zu Stellenausschreibungen, die oft gar nicht mit der persönlichen Ansprache getextet sind – und wenn doch dann eher per Sie außer es handelt sich um Start-ups und z.B. hippe Medienunternehmen – ist die Ansprache auf Social Media doch mehrheitlich per du. Wie also handhabt man das am besten für die Facebook Karriereseite und Co?
Gibt es eine grundsätzliche Strategie zur Ansprache und es wird immer und überall per du oder Sie kommuniziert ist es noch recht einfach, ich würde mich daran orientieren. Gibt es diese nicht oder ist es nicht ganz klar, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Nie persönlich ansprechen, sondern immer elegant umschiffen
  • Auf Englisch ansprechen (haha just kidding)
  • Konsequent per du ansprechen
  • Konsequent per Sie ansprechen
  • Mal per du, mal per Sie – je nach Plattform

Es gibt (wie so oft) kein richtig oder falsch, es gibt nur Möglichkeiten und für eine muss man sich entscheiden. Eine Hilfestellung, um eine Entscheidung treffen zu können ist (wieder einmal) meine „geliebte“ Zielgruppenanalyse z.B. mit Hilfe einer Candidate Persona oder auch eine Umfrage im eigenen Unternehmen.
Ob generell du oder Sie muss jedes Unternehmen für sich herausfinden. Für machen Branchen halte ich ein Sie nach wie vor professioneller als das du. Alle Banken zum Beispiel schreiben auch auf Facebook ihre Texte per Sie – wie seht ihr das? Natürlich ist der Ton auf Facebook generell wesentlich jovialer und orientiert sich eher daran, wie man zu Freunden oder Bekannten spricht und mit denen ist man wohl per du. Andererseits wäre es aber auch eigenartig, wenn ich auf einer Facebook Seite immer per du angesprochen werde und im Unternehmen Siezen sich alle.
Ich bin selbst immer hin- und hergerissen und hätte am liebsten eine einheitliche Linie. Nicht persönlich ansprechen ist nicht sinnvoll, auf Englisch passt bei mir nicht, meine Zielgruppe spricht deutsch und obwohl ich mit fast allen Kundinnen und Kunden per du bin, ist meine geschäftliche Kommunikation per Sie. Also wie werden wir das künftig handhaben? Alle per du, alle per Sie oder gemischt?
Jetzt habe ich nur noch eine Frage: wer nützt schon die Facebook Jobbörse, die seit Dienstag auch in Österreich freigeschalten ist? 😲

Screenshot Facebook Jobbörse

Screenshot Facebook Jobbörse


Herzliche Grüße
Claudia
PS: Sie möchten keinen Blogbeitrag verpassen? Newsletter abonnieren, Social Media Recruiting-Insider werden und 1 x monatlich alle Beiträge (und mehr) gesammelt direkt ins Postfach erhalten; oder per RSS Feed und Social Media am Laufenden bleiben – damit Recruiting wieder einfach wird.